Service für Jugendarbeiter & Jugendzentren

Folgende Serviceleistungen sowie Informationen bieten wir sehr gerne für Jugendarbeiter & Jugendzentren sowie Jugendintressierte an. Für Nähere Infos können sie uns sehr gerne kontaktieren.

Fragen zum Kinder und Jugendrecht?

 

Nur Gemeinsam sind wir stark. Daher möchten wir euch hier die KIJA vorstellen. Die KiJA  ist Expertin in Sachen Kinderrechte. Ihren Erfahrungsschatz stellt sie in Form von Broschüren, Foldern usw. gerne der Öffentlichkeit zur Verfügung. Gewünschte Publikationen werden iinnerhalb Oberösterreichs per Post zugesandt. 

 

Die KIJA ist ebenfalls eine proffesionelle Beratungstelle in allen Anliegen rund um das Thema Kinder und Jugendliche.

Mehr infomationen zu Ihren Kostenlosen unterstützungsangeboten findet Ihr unter www. KIJA.at

Du musst zu einer polizeilichen Einvernahme? 

 

Bei Einvernahmen von Jugendlichen/jungen Erwachsenen (bis 21 Jahre) bei der Polizei besteht das Recht auf die Anwesenheit einer erwachsenen Vertrauensperson.Dies muss in der Regel ausdrücklich verlangt werden. Der Jugendliche darf selbst entscheiden, wen er als Vertrauensperson beiziehen will.

 

Wichtig ist die Unterscheidung, ob man als Beschuldigter oder als Zeuge geladen ist (das muss vor Beginn der Einvernahme gesagt werden).

 

Zeuge sein:
Als Zeuge wird man zu strafbaren Vorfällen, die man gesehen hat oder von denen man gehört hat, befragt. Man ist verpflichtet zu sagen was man weißt, falsche Zeugenaussagen sind strafbar. Allerdings: Wenn man dich selbst belasten würde, kann man die Aussage verweigern.


Beschuldigt sein: 
Wenn man verdächtigt wirt, eine strafbare Handlung begangen zu haben, wirt man als Beschuldigte befragt. Man hat das Recht, die Aussage zu verweigern (ganz oder zu bestimmten Fragen).

 

Anbei der Link für mehr Informationen.

Für nähere Fragen stehen wir auch sehr gerne unter Kontakt zur Verfügung.

Cannabis für den Eigengebrauch ist eh nicht strafbar!?

Laut Suchtmittelgesetz ist Cannabis eine verbotene Substanz. Erwerb, Besitz und Weitergabe sind daher nicht gestattet. Es gibt keine erlaubte Kleinstmenge für den "Eigengebrauch"! Wenn du mit Cannabis erwischt wirst, muss die Polizei ermitteln und Anzeige bei der Staatsanwaltschaft erstatten. Meist kommt es dann beim ersten Mal  zu einer Zurücklegung der Verfolgung der Straftat für eine Probezeit (ein bis zwei Jahre) und zu "gesundheitsbezogenen Maßnahmen" (Besuch einer Beratungsstelle, ärztliche Überwachung ...)

 

Anbei der Link für mehr Informationen.

Für nähere Fragen stehen wir auch sehr gerne unter Kontakt zur Verfügung.

Informiere dich rechtzeitig, z. B. bei checkit oder beim Institut Suchtprävention über Cannabis und verschiedenste andere psychoaktive Substanzen

 

Alkohol mit 15 Jahren oder was es sonst noch so gibt im Jugendschutzgesetz!

 

Fortgehzeiten oder Alkohol- und Nikotinkonsum sind in Österreich im Jugendschutzgesetz geregelt. Dieses ist in den Bundesländern unterschiedlich: Was man in Oberösterreich darf oder auch nicht, ist in Wien vielleicht anders.

 

Anbei der Link für mehr Informationen.

Für nähere Fragen stehen wir auch sehr gerne unter Kontakt zur Verfügung.

 

Jugendschutzgesetz OÖ

 

Wie kann ich meine Arbeit oder mein Jugendzentrum sichtbarer machen?

Wie schreibe ich eine Presseausendung?

 

Sichtbarmachen der OJA, sowie aufzeigen der Qualität eines Jugendzentrums oder der Arbeit eines Jugendarbeiters ist uns sehr wichtig, daher stellen wir auch hier sehr gerne vorgefertigte Puplikationen sowie Anleitungen für eine einfache Presseausendung zur Verfügung.

 

Für eine detailierte Zusendung schick uns deine Daten zu, dann können wir dir individuell eine passende Puplikation bauen. Wir stehen dir sehr gerne unter Kontakt zur Verfügung.

 

Tipps und Tricks zum Konzepte schreiben

 

Was tun, wenn ich nicht weiß wie die rechlichen Pflichten bei meinen Jugendlichen derzeit sind?

 

Jugendarbeiter können auch nicht immer auf dem aktuellsten Stand sein, was die Rechte und Pflichten von Jugendlichen angeht. Daher möchten wir hier eine kleine Hilfestellung setzen. Bei Fragen rund um die Rechte junger Menschen sind die Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs (kija) kompetente Ansprechpartner. Sie sind ein Sprachrohr für junge Menschen, arbeiten für sie parteilich, vermitteln bei Konflikten und bieten Kindern und Jugendlichen rasche und unbürokratische Beratung und Unterstützung in schwierigen Situationen.

Damit sich junge Menschen bis 18 rasch und unbürokratisch über ihre Rechte informieren können, gibt es nun auch eine kostenfreie Handy-App der kijas: Deine Rechte U18.

 

IInteressante Infos von allgemeinen Jugendrechten im Sozial- und Freizeitbereich bis hin zu Strafen, Finanzen und Arbeitsrecht bietet die Übersicht "Jugendrechte" auf HELP.gv.at

 

Eine bewährte Notrufnummer für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen gilt immer noch rund um die Uhr, kostenlos und anonym bei Rat auf Draht Hotline: 147

 

Anbei der Link für mehr Informationen.

Für nähere Fragen stehen wir auch sehr gerne unter Kontakt zur Verfügung.

Darf ich die Fotos vom JUZ Betrieb im Internet einfach so veröffentlichen?

Im Gegensatz zu früher ist die Erstellung eines Fotos mit einer Digitalkamera oder einem Smartphone heute oft mit einer Veröffentlichung verbunden. Dabei gibt es einiges zu beachten, sonst kann diese Veröffentlichung schnell zu einem kostenspieligen Unterfangen werden. Im folgenden Infoblatt werden die am häufigsten gestellten Fragen rund um Urheber- und Persönlichkeitsrechte beantwortet. 

 

Anbei der Link für mehr Informationen.

Für nähere Fragen stehen wir auch sehr gerne unter Kontakt zur Verfügung.

 

Fotos im Internet

 

Was passiert, wenn Jugedliche mit dem JUZ WLAN auf Pornos gehen?

Was muss beachtet werden, wenn Jugendzentren WLAN anbieten?

 

Als Jugendzentrumsleiter muss man hier auf einiges achten, um nicht in die gesetzliche Falle zu treten. Anbei möchten wir euch Infos zukommen lassen, wie iihr euch einfach und sicher absichern könnt. In Österreich gibt es aktuell zur Haftung von WLAN-Betreibern noch keine Rechtsprechung des OGH. Die nachfolgenden Ausführungen entsprechen der aktuell gängigen Rechtsmeinung.

 

Anbei der Link für mehr Informationen.

Für nähere Fragen stehen wir auch sehr gerne unter Kontakt zur Verfügung.

 

WLAN im JUZ

 

Was tun, wenn mir Jugendliche von einer Straftat erzählen?

Wann habe ich als Jugendarbeiter Meldepflicht bzw. wo bin ich selbst haftbar??

 

Der Spruch "als Jugendarbeiter sitzt man immer mit einem Fuß im Gefängnis" muss nicht sein, wenn man sich die nötigen Infos holt. Dabei möchten wir euch unterstützen und haben euch ein Nachschlagewerk zu allen gängigen Gesetzeslagen zusammengestellt.

 

Anbei der Link für mehr Informationen.

Für nähere Fragen stehen wir auch sehr gerne unter Kontakt zur Verfügung.

 

Jugendinfo

 

Recht und Cool Gesetzeslagen für Jugendarbeiter
RECHTcool2016-web.pdf
PDF-Dokument [4.4 MB]

Gratis Programme für Jugendarbeiter!

 

Plakat erstellen, Video schneiden, Flyer produzieren,... alles dies und noch viel mehr gehört zum Job eines Jugendzentrumsleiters dazu. Die nötigen Programme sind oft teuer und kompliziert. Dabei möchten wir euch unterstützen, so haben wir euch eine Liste zusammengestellt von GRATIS Programmnen, die ihr euch im Internet Downlouden könnnt.

 

Anbei der Link für mehr Informationen.

Für nähere Fragen stehen wir auch sehr gerne unter Kontakt zur Verfügung.

 

 GRATIS Programme 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sascha Reischl